Karlsruher Türkenbeute - Link zur Homepage
   
SammlungThemenreisenKunst & KulturWissenInformation
Der TürkenlouisBiografienGeschichteLebensweltenKriegKunst & HandwerkEuropa & die Osmanen
zum Chat
zur Registrierung
zum login
technische Spezifikationen
Mein Virtuelles Museum
XML readout
diese Seite drucken
diese Seite mailen
Ahmet I.
Sultan
LebenszeitCa. 1590-1617
Regierungszeit1603-1617

Kurzbiografie
Der dreizehnjährige Ahmet kam 1603 auf den Thron. Er hob die Praxis des Brudermordes auf, um die Nachfolge im Falle seines Ablebens zu sichern. Doch die eigentliche Herrschaft hatten nun die Mütter und Konkubinen des Sultans inne. Auch die Janitscharenağas gelangten zu immer mehr Einfluss.


Biografie
Bei seinem Amtseintritt im Alter von nur dreizehn Jahren beendete Ahmet I. die Praxis des Brudermordes. Da er noch keine eigenen Nachkommen hatte, sollte so die Nachfolge gesichert werden. Diese Praxis sollte von nun an bestehen bleiben. Die potentiellen Nachfolger wurden in einem "Prinzenkäfig“ genannten Teil des Serails untergebracht, wo viele von ihnen durch die strenge Abschirmung von der Außenwelt geistige und körperliche Schäden erlitten. Die Führungsschwäche des Hauses Osman hielt an - ein starker Herrscher war nicht in Sicht -, so dass die politisch unerfahrenen Mütter und Konkubinen des Sultans zu den eigentlichen Entscheidungsträgern wurden.

Zudem erlangten die Janitscharenağas immer größere Macht, konnten diese aber nicht vollständig gegen den Widerstand des Harems durchsetzen. Die ständig wechselnden Großwesire verloren endgültig ihre Vormachtstellung im Reich. Außenpolitisch erlangte Siebenbürgen nun die praktische Selbstständigkeit, und zwischen Österreich und der Pforte kam es zu einem Waffenstillstand, der bis 1663 anhalten sollte. Ahmet I. starb nach vierzehnjähriger Amtszeit im Jahr 1617.



Ahmet I. (reg. 1603-1617)/National Museums of Scotland

Osmanische Miniaturmalerei. National Museums of Scotland (Inv. 1888.88)

Siehe auch...
Themen:
Die Janitscharen - Eliteeinheit im osmanischen Heer
Das Topkapi Serail - Der Palast des Großherrn
Frauen im Osmanischen Reich

Turbulenzen im Harem
Die Sultane degenerieren zu Schattenherrschern, während der Harem, die Wesire und Janitscharenağas um die Macht des Reiches konkurrieren.

 

Startseite dieser Exponatkategorie
blättern blättern: nächstes Exponat
Experteninformation
 
Derzeit läuft ein Chat zum Thema "Orientalismus" 0 User befinden sich im Chatroom.  mitchatten
Registrierung Registrieren  login
© 2003 Badisches Landesmuseum Badisches Landesmuseum, Karlsruhe in Kooperation mit ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, gefördert
von der Landesstiftung Baden-Württemberg gGmbH; Idee und Konzept Tom Fuerstner; Umsetzung FOX Mediadesign. Rechtliche Hinweise