Karlsruher Türkenbeute - Link zur Homepage
   
SammlungThemenreisenKunst & KulturWissenInformation
Der TürkenlouisBiografienGeschichteLebensweltenKriegKunst & HandwerkEuropa & die Osmanen
zum Chat
zur Registrierung
zum login
technische Spezifikationen
Mein Virtuelles Museum
XML readout
diese Seite drucken
diese Seite mailen
August Georg von Baden
Markgraf von Baden-Baden
Lebenszeit1706-1771
Regierungszeit1761-1771

Kurzbiografie
Der letzte Sohn des Markgrafen Ludwig Wilhelm und seiner Frau Sibylla Augusta wurde im Januar 1706 geboren und sollte der letzte regierende Markgraf aus der "Bernhardinischen Linie“ werden. Mit zwanzig Jahren wurde August Georg Priester, der Papst entband ihn jedoch von seinem Gelübde und er heiratete Maria Viktoria Pauline von Aremberg.


Biografie
August Georg von Baden wurde am 6. Januar 1706 als Sohn von Ludwig Wilhelm und Sibylla Augusta geboren. Von seiner Mutter zum geistigen Stand bestimmt, wurde er 1726 Domherr zu Köln und 1728 Domdechant zu Augsburg. 1735 wurde August Georg vom Papst von seinen geistlichen Ämtern entbunden und heiratete Maria Viktoria Pauline von Aremberg. Die Ehe blieb kinderlos. 1761 trat er die Nachfolge seines Bruders Ludwig Georg an, der keinen männlichen Nachfolger hinterlassen hatte. Unter der Regierung des Markgrafen August Georg wurde eine Schulordnung, eine Brandversicherung und eine Witwenkasse eingeführt. Zudem richtete er zu Ehren seines Vaters, des Türkenlouis, die "Türckische Kammer“ im Schloss Rastatt ein, wo die osmanischen Beutestücke aufbewahrt wurden. Mit August Georgs Tod 1771 starb die katholische Linie der Zähringer aus, und die Markgrafschaft Baden wurde wieder mit der Markgrafschaft Durlach vereint.


August Georg von Baden

Heinrich Lihl, Öl auf Leinwand, um 1760. Schloss Rastatt

Siehe auch...
Personen:
Franziska Sibylla Augusta
Ludwig Wilhelm von Baden
Themen:
Blick in die Geschichte Badens
Themenreisen:
Der Türkenlouis
Die "Türckisch Sachen" der Markgrafen

Der letzte seines Standes
Mit dem jüngsten Sohn des Türkenlouis starb die Linie der Baden-Badener Markgrafen, der katholischen Zähringer, aus.

 

Startseite dieser Exponatkategorie
blättern blättern: nächstes Exponat
Experteninformation
 
Derzeit läuft ein Chat zum Thema "Orientalismus" 0 User befinden sich im Chatroom.  mitchatten
Registrierung Registrieren  login
© 2003 Badisches Landesmuseum Badisches Landesmuseum, Karlsruhe in Kooperation mit ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, gefördert
von der Landesstiftung Baden-Württemberg gGmbH; Idee und Konzept Tom Fuerstner; Umsetzung FOX Mediadesign. Rechtliche Hinweise