Karlsruher Türkenbeute - Link zur Homepage
   
SammlungThemenreisenKunst & KulturWissenInformation
Der TürkenlouisBiografienGeschichteLebensweltenKriegKunst & HandwerkEuropa & die Osmanen
zum Chat
zur Registrierung
zum login
technische Spezifikationen
Mein Virtuelles Museum
XML readout
diese Seite drucken
diese Seite mailen
Bernhard Gustav von Baden
Markgraf von Baden-Durlach
Lebenszeit1631-1677

Kurzbiografie
Bernhard Gustav, Sohn aus der zweiten Ehe Friedrichs V., wurde 1631 geboren. Schon früh stand er in Diensten des venezianischen und des schwedischen Heeres. 1663 nahm er an den Türkenkriegen teil, 1665 ließ er sich zum Benediktinermönch weihen und schlug die geistliche Laufbahn ein. Zunächst Abt von Fulda und Kempten erhielt er 1671 die Kardinalswürde.


Biografie
Bernhard Gustav von Baden-Durlach wurde am 24. Dezember 1631 als Sohn von Markgraf Friedrich V. und dessen zweiter Frau Gräfin Eleonore von Solms geboren und auf den Namen seines Patenonkels König Gustav Adolf von Schweden getauft. In venezianischen Diensten kämpfte Gustav Adolf gegen die Türken und nahm als Generalmajor im schwedischen Heer an den Kämpfen gegen Polen teil. Nach einem sich anschließenden Romaufenthalt 1660 konvertierte er im Franziskanerkloster Hermolsheim. Zu Ehren des katholischen Markgrafen Bernhard II. nahm Gustav Adolf dessen Namen an und nannte sich seitdem Bernhard Gustav. 1663 zog er in den Türkenkrieg und nahm ein Jahr später an der Schlacht von St. Gotthard teil. 1665 legte Bernhard Gustav die Waffen ab, um die niederen Weihen zu empfangen und wurde Benediktiner. Als Geistlicher machte er schnell Karriere, wurde 1671 Abt von Fulda und bald darauf von Kempten. Im gleichen Jahr wurde Bernhard Gustav auch Koadjutor in Siegburg sowie Kardinal der römischen Kirche. Vier Jahre vor seinem Tod 1677 wurde Bernhard Gustav Fürstabt in Kempten.


Bernhard Gustav von Baden (1631-1677)/Badisches Landesmuseum, Karlsruhe

Badisches Landesmuseum, Karlsruhe (Inv. 54/148)

Siehe auch...
Themen:
Blick in die Geschichte Badens

Neue Konfession - neuer Name
Eigentlich hieß er Gustav Adolf. Mit der Konfession - erst war er evangelisch, dann katholisch - wechselte er auch den Namen und nannte sich von nun an Bernhard Gustav.

 

Startseite dieser Exponatkategorie
blättern blättern: nächstes Exponat
Experteninformation
 
Derzeit läuft ein Chat zum Thema "Orientalismus" 0 User befinden sich im Chatroom.  mitchatten
Registrierung Registrieren  login
© 2003 Badisches Landesmuseum Badisches Landesmuseum, Karlsruhe in Kooperation mit ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, gefördert
von der Landesstiftung Baden-Württemberg gGmbH; Idee und Konzept Tom Fuerstner; Umsetzung FOX Mediadesign. Rechtliche Hinweise