Karlsruher Türkenbeute - Link zur Homepage
   
SammlungThemenreisenKunst & KulturWissenInformation
Der TürkenlouisBiografienGeschichteLebensweltenKriegKunst & HandwerkEuropa & die Osmanen
zum Chat
zur Registrierung
zum login
technische Spezifikationen
Mein Virtuelles Museum
XML readout
diese Seite drucken
diese Seite mailen
Ibrahim, der Wahnsinnige (Deli)
Sultan
Lebenszeit?-1648
Regierungszeit1640-1648

Kurzbiografie
Der wahnsinnige Ibrahim gelangte 1640 auf den Sultansthron. Sein Interesse galt vor allem seinem Harem, wohlriechenden Blumen und kostbaren Zobelpelzen. Die Macht im Staat hatte vor allem die Sultansmutter Kösem Mahpeyker inne. Auf einen Beschluss der Vollversammlung hin 1648 eingesperrt, wurde Ibrahim im Beisein des Großwesirs hingerichtet.


Biografie
1640 übernahm Ibrahim die Regierung als nächster Nachkomme. Jedoch lag die Macht im Reich in den Händen der Sultansmutter Kösem Mahpeyker. Der Sultan selbst interessierte sich vor allem für seinen Harem mit den acht Hauptfrauen und seinen zahllosen Konkubinen. Erlangte eine der Frauen zu viel Macht, wurde sie von Kösem beizeiten ausgeschaltet.

Ibrahim, der schon bei Regierungsantritt vom Wahn befallen war, verlangte, ein ganzes Zimmer für seine Lieblingsfrau mit Zobelpelzen ausstatten zu lassen. Er ging deswegen sogar auf seinen Feind, den Herrscher von Persien zu, mit der Bitte, ihm genug Felle zu beschaffen. Janitscharen und Sipahis drängten den Sultan 1648 zur Abdankung. Der jedoch ignorierte den Beschluss der Nationalversammlung, worauf Ibrahim im so genannten "Spatzenhaus“ eingesperrt wurde. Dieser kleine Raum hatte ein einziges Fenster, welches zur Kloake des Palastes hinausführte.

Ein zweiter Beschluss besiegelte das Schicksal des Sultans. Durch das Fenster sahen der Großwesir und sein Stellvertreter bei der Erdrosselung Ibrahims durch zwei Henker zu.



Ibrahim, der Wahnsinnige

Detail eines Stammbaums: The Sultan's portrait. [exhibition held at the Topkapı Palace Museum in Istanbul, 6.6.-6.9. 2000]. Bearb. von Selmin Kangal. Istanbul 2000, S. 546 (Rechte Stammbaum: Topkapı Sarayı Müzesi, Istanbul)

Siehe auch...
Personen:
Kösem Mahpeyker Sultan
Themen:
Das Topkapi Serail - Der Palast des Großherrn

Tod im "Spatzenhaus"
Nach dem Umzug vom "Zobelpelzzimmer" ins "Spatzenhaus“, fristete der Wahnsinnige sicherlich kein angenehmes Dasein, von dem ihn schließlich der Strick des Henkers "erlöste".

 

Startseite dieser Exponatkategorie
blättern blättern: nächstes Exponat
Experteninformation
 
Derzeit läuft ein Chat zum Thema "Orientalismus" 0 User befinden sich im Chatroom.  mitchatten
Registrierung Registrieren  login
© 2003 Badisches Landesmuseum Badisches Landesmuseum, Karlsruhe in Kooperation mit ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, gefördert
von der Landesstiftung Baden-Württemberg gGmbH; Idee und Konzept Tom Fuerstner; Umsetzung FOX Mediadesign. Rechtliche Hinweise