Karlsruher Türkenbeute - Link zur Homepage
   
SammlungThemenreisenKunst & KulturWissenInformation
Der TürkenlouisBiografienGeschichteLebensweltenKriegKunst & HandwerkEuropa & die Osmanen
zum Chat
zur Registrierung
zum login
technische Spezifikationen
Mein Virtuelles Museum
XML readout
diese Seite drucken
diese Seite mailen
Karl Gustav von Baden
Markgraf von Baden-Durlach
Lebenszeit1648-1703

Kurzbiografie
Der 1648 geborene zweite Sohn Friedrichs VI. Karl Gustav trat frühzeitig in den Kriegsdienst ein und nahm an verschiedenen Schlachten teil. Nach der Belagerung der Festung Neuhäusel 1685 wurde er zum Generalfeldzeugmeister des schwäbischen Kreises ernannt. Er starb am 24. Oktober 1703 in Pforzheim.


Biografie
Karl Gustav, der zweitgeborene Sohn von Friedrich VI., wurde am 27. September 1648 in Uckermünde geboren. Schon frühzeitig trat er in den Kriegsdienst ein und nahm unter dem Oberbefehl seines Vaters 1676 an der Belagerung von Philippsburg teil. 1683 beteiligte sich Karl Gustav mit einem 1430 Mann starken durlachischen Regiment an der Schlacht von Wien. Es gilt als sicher, dass er bei dieser Gelegenheit in den Besitz zahlreicher türkischer Beutestücke kam. Diese gelangten teilweise als "Türkische Curiositäten“ in die fürstliche Reichskammer der Baden-Durlacher Residenz. Ein Jahr später führte Karl Gustav die Kreistruppen im Feldzug gegen die Türken an und hatte das Kommando bei der Belagerung von Neuhäusel.

1685 wurde der Markgraf zum Generalfeldzeugmeister des schwäbischen Kreises ernannt. In dieser Funktion befehligte Karl Gustav die Truppen in den Feldzügen gegen die Franzosen zu Beginn der 1680er und der 1690er Jahre. Mit seiner Frau Anna Sophia von Braunschweig-Wolfenbüttel hatte er vier Kinder, von denen nur die Tochter Christine Juliane, vermählt mit Herzog Johann Wilhelm von Sachsen-Eisenach, die Kindheitsjahre überlebte. Karl Gustav starb am 24. Oktober 1703 in Pforzheim.



Karl Gustav von Baden (1648-1703)/Badisches Landesmuseum, Karlsruhe

Anton Meybusch (gest. 1701), Silber. Badisches Landesmuseum, Karlsruhe

Siehe auch...
Themen:
Blick in die Geschichte Badens

Ein weiterer Türkenstreiter
Die von Karl Gustav in den Türkenkriegen auf dem Schlachtfeld erbeuteten Trophäen wurden als "Türckische Curiositäten" in die fürstliche Reichskammer von Baden-Durlach eingelagert.

 

Startseite dieser Exponatkategorie
blättern blättern: nächstes Exponat
Experteninformation
 
Derzeit läuft ein Chat zum Thema "Orientalismus" 0 User befinden sich im Chatroom.  mitchatten
Registrierung Registrieren  login
© 2003 Badisches Landesmuseum Badisches Landesmuseum, Karlsruhe in Kooperation mit ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, gefördert
von der Landesstiftung Baden-Württemberg gGmbH; Idee und Konzept Tom Fuerstner; Umsetzung FOX Mediadesign. Rechtliche Hinweise