Karlsruher Türkenbeute - Link zur Homepage
   
SammlungThemenreisenKunst & KulturWissenInformation
Der TürkenlouisBiografienGeschichteLebensweltenKriegKunst & HandwerkEuropa & die Osmanen
zum Chat
zur Registrierung
zum login
technische Spezifikationen
Mein Virtuelles Museum
XML readout
diese Seite drucken
diese Seite mailen
Mehmet IV., der Jäger (Avcı)
Sultan
Lebenszeit1642-1692
Regierungszeit1648-1687

Kurzbiografie
Als Sechsjähriger 1648 auf den Thron gekommen, widmete sich Mehmet IV. mit Vorliebe der Jagd und überließ die Regierung seinen Großwesiren. Mehrere Niederlagen seit den 1660er Jahren gegen die Österreicher wurden dem Sultan jedoch zum Verhängnis. Für die Krise verantwortlich gemacht, wurde er 1687 abgesetzt und verstarb fünf Jahre später.


Biografie
Unter gutem Zureden seiner Großmutter Kösem Mahpeyker bestieg Mehmet IV. als kleines Kind den Thron. Zeitlebens zeichnete er sich allerdings weniger als großer Herrscher aus, sondern war vielmehr als passionierter Jäger bekannt. Selbst seine repräsentativen Aufgaben beschränkte Mehmet auf ein Minimum. Die Regierungsgeschäfte wurden von seinen wesentlich fähigeren Großwesiren Köprülü Mehmet, Köprülü Ahmet und Mustafa Pascha übernommen. Lediglich die Sorge um den Machterhalt trieb Mehmet IV. dazu, zweimal zu versuchen, seine beiden noch lebenden Brüder umzubringen. Diese Versuche scheiterten jedoch an dem Einschreiten seiner Mutter.

Auf dem ersten Feldzug gegen das Heilige Römische Reich, nach einem halben Jahrhundert relativen Waffenstillstands, eroberten die Osmanen 1663 mehr als 25 Burgen und Festungen, mussten sich jedoch ein Jahr später geschlagen geben. Auch der zweite Feldzug und die Belagerung Wiens 1683 unter Kara Mustafa brachten der Pforte eine schmerzliche Niederlage. Ein Zusammenschluss der katholischen Länder Österreich, Polen, und Venedig zur "Heiligen Liga“ erklärte dem Osmanischen Reich 1686 den Krieg. Die Osmanen verloren daraufhin Ungarn. Die schweren Niederlagen lösten Krisen und Hungersnöte im Innern aus, für welche der Sultan Mehmet IV. verantwortlich gemacht wurde. 1687 wurde er abgesetzt und in den "goldenen Käfig“ gesperrt, wo er fünf Jahre später starb.



Mehmet IV., der Jäger/Istanbul Üniversitesi Rektörlügü, Istanbul

Osmanische Miniaturmalerei. Istanbul Üniversitesi Rektörlügü, Istanbul (Inv. T. 9365, Fol. 18r)

Siehe auch...
Personen:
Kara Mustafa Pascha
Köprülü Mehmet Pascha
Themen:
Die Janitscharen - Eliteeinheit im osmanischen Heer
Das Osmanische Reich - Ein Imperium im Niedergang

 

Startseite dieser Exponatkategorie
blättern blättern: nächstes Exponat
Experteninformation
 
Derzeit läuft ein Chat zum Thema "Orientalismus" 0 User befinden sich im Chatroom.  mitchatten
Registrierung Registrieren  login
© 2003 Badisches Landesmuseum Badisches Landesmuseum, Karlsruhe in Kooperation mit ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, gefördert
von der Landesstiftung Baden-Württemberg gGmbH; Idee und Konzept Tom Fuerstner; Umsetzung FOX Mediadesign. Rechtliche Hinweise