www.tuerkenbeute.de/sam/sam/sam_all/D231_de.php
Feldflasche (mathara) mit Schraubverschluss
Badisches Landesmuseum, Karlsruhe (Zähringer Stiftung)
Inv.: D 231
Stilrichtung: Osmanisch
Datierung: 2. Hälfte 17. Jh. (vor 1691)

Die beutelförmige Feldflasche ist über und über mit silbernen und vergoldeten Drähten überzogen, die ein feines Blüten- und Rankenmuster bilden. Die weit verbreitete Drahtstickerei zeigt sich hier in größter Vollendung. Vorwiegend wurde in den Feldflaschen das Hauptgetränk der Osmanen, das Wasser, aufbewahrt.