Karlsruher Türkenbeute - Link zur Homepage
   
SammlungThemenreisenKunst & KulturWissenInformation
Markgrafen und SultaneDas Schöne im DetailUnter der Sonne des MorgenlandesIstanbul
zum Chat
zur Registrierung
zum login
technische Spezifikationen
Mein Virtuelles Museum
XML readout
diese Seite drucken
diese Seite mailen
Untertitel Szene (einlesen)
Szenentitel einlesen
Die Vorfahren der Osmanen waren der islamisch-türkmenische Stamm der Oghusen. Das Nomadenvolk wanderte ab dem 11. Jh. aus seiner Heimat Mittelasien nach Westen. In Anatolien formierte sich unter ihrem Anführer Osman I. (1281-1326) ein Kleinfürstentum, die Keimzelle des späteren osmanischen Staates. Die Nachfolger des Dynastiegründers - Herrscher wie Bayezit der Blitz (1389-1402), Mehmet der Eroberer (1451-81) u.a. - eroberten bis zum 16. Jh. ein Weltreich. Dieses umfasste ca. 2.5 Mio qkm und erstreckte sich von Ungarn bis in den Jemen, von Westpersien bis nach Algerien.

Die glanzvolle Hauptstadt des Imperiums war Istanbul. Das wohlorganisierte Staatswesen regierte der im Topkapi-Palast residierende Sultan, der mit uneingeschränkter Macht ausgestattet war. Die Epoche Süleymans des Prächtigen (1520-1566) galt als die Blütezeit des Osmanischen Reiches. Während dieser war es so mächtig, dass es auch für Europa zu einer militärischen und politischen Bedrohung wurde und es zu nahezu 300jährigen Auseinandersetzungen kam.

Im 17. Jh. schwächten innere Machtkämpfe das durch tiefgreifende wirtschaftliche und soziale Krisen erschütterte Regime. In den Kriegen mussten Gebietsverluste hingenommen werden. Reformen im 19. Jh. modernisierten den Staat, verhinderten jedoch nicht dessen unaufhörlichen Niedergang. Nach dem Ersten Weltkrieg erfolgte die Ausrufung der Türkischen Republik 1923 unter Mustafa Kemal Pascha (Atatürk) (1881-1938), die das Ende des Osmanischen Reiches bedeutete.
Nächste Szene: Krieg und Diplomatie Nächste Szene: Krieg und Diplomatie Nächste Szene: Krieg und Diplomatie

Genealogie der osmanischen Sultane

Abbildung in: The Sultan's portrait. [exhibition held at the Topkapı Palace Museum in Istanbul, 6.6.-6.9. 2000]. Bearb. von Selmin Kangal. Istanbul 2000, S. 546-555
zoom in
Die Spezialdarstellungen benötigen folgende Plugins
Exponate &
Siehe auch
Personen:
Osman I., Gazi
Süleyman I., der Prächtige (Kanunı)
Themen:
Die osmanische Gesellschaft
Das Osmanische Reich - Ein Imperium im Niedergang
Wirtschaft und Handel bei den Osmanen
Das Osmanische Reich - Die Geburt einer Weltmacht

 

blättern: blättern:
Vom Nomadenvolk zur Weltmacht
Krieg und Diplomatie
Tapferkeit und Disziplin
Orient versus Okzident
Entscheidung an der Donau
Der Türkenlouis

Derzeit läuft ein Chat zum Thema "Orientalismus" 2 User befinden sich im Chatroom.  mitchatten
Registrierung Registrieren  login
© 2003 Badisches Landesmuseum Badisches Landesmuseum, Karlsruhe in Kooperation mit ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, gefördert
von der Landesstiftung Baden-Württemberg gGmbH; Idee und Konzept Tom Fuerstner; Umsetzung FOX Mediadesign. Rechtliche Hinweise